Logo
LogoHomeFür GesundheitsexpertenWer ist Wefight?
Deutschland
Deutsch
Alle Artikel anzeigne

Schlaf und chronische Krankheit

RATSCHLAG

Von : Vik

Vor 6 Monaten

Wie ich meinen Patienten sehr oft sage, ist die Grundlage für ein gutes psychologisches Gleichgewicht wirklich die Qualität des Schlafs. Wenn man schlecht geschlafen hat, scheint alles schlechter zu gehen, die Schmerzen scheinen stärker zu sein und es fehlt das Urteilsvermögen, um gegen die Ängste anzukämpfen, weil das Gehirn müde ist. Wenn man also spürt, dass es einem psychisch nicht gut geht, sollte man als Erstes versuchen, seinen Schlaf zu verbessern.

Die Symptome, die mit einer chronischen Krankheit verbunden sind, können den Schlafrhythmus und die Nächte weitgehend stören. Laut INSERM (ein französisches Forschungsinstitut) leiden 30-50 % der Menschen mit chronischen Krankheiten an Schlafstörungen. 

Es ist auch wahrscheinlich, dass bestimmte Medikamente die Qualität des Schlafs ebenfalls beeinträchtigen. Beispielsweise können die Nebenwirkungen einiger Chemotherapien körperliche Beschwerden verursachen, die das Einschlafen erheblich beeinträchtigen oder zu nächtlichem Aufwachen führen können. Ebenso kann Kortison verschrieben werden, um mögliche entzündungsbedingte Schmerzen zu reduzieren. Die neuropsychiatrischen Nebenwirkungen, die man als "euphorisierend" bezeichnen kann, erleichtern den Schlaf keineswegs, es ist sogar eher das Gegenteil der Fall; sie neigen dazu, eine Form von Erregung hervorzurufen, die das richtige Einschlafen verhindert.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die absolute Vermeidung eines Fernsehers im Schlafzimmer, der angeblich "beim Einschlafen helfen" soll. Was sehr häufig passiert, ist, dass der Fernseher die ganze Nacht über eingeschaltet bleibt, was die Schlafqualität erheblich beeinträchtigt, schon allein deshalb, weil das Licht, das vom Bildschirm ausgeht, das Gehirn daran hindert, Melatonin richtig zu produzieren - das Hormon, das für einen guten Schlaf sorgt.

Schließlich ist es, wie bei jedem Versuch, ein Problem zu lösen, wichtig, all die kleinen Lösungen aufzulisten, die zur Verfügung stehen, denn oft ist es die Summe dieser kleinen Lösungen, die das Problem lösen wird. Die Qualität einer Matratze, die zu hart oder nicht hart genug ist, die Atmosphäre in einem Zimmer oder auch ein Kräutertee... sind vielleicht allesamt Trümpfe, die den Schlaf und die Lebensqualität nach und nach verbessern können.

Ich wünsche Euch schon jetzt eine gute Nacht!

Sebastien Landry

Psycho-Sexologe

Alle Artikel

RATSCHLAG

Ein Tag im Leben einer Patientin/eines Patienten

Der Alltag einer Patientin/eines Patienten ist kein Zuckerschlecken. Man steht vor Herausforderungen, die von den Auswirkungen der Krankheit bestimmt werden und es ist nicht immer leicht, damit umzugehen. Ich bin Camille, eine Patientin mit Neurodermitis, und ich erzähle Dir in diesem neuen Artikel von meinem Alltag.

RATSCHLAG

Männergesundheit und Hilfsangebote

Es ist Movember! Dieser Monat ist die Gelegenheit, die Männer daran zu erinnern, ihre Gesundheit auf keinen Fall nicht zu vernachlässigen. In diesem Artikel gebe ich Dir alle meine Tipps, wie Du auf Deine Gesundheit achten kannst. Oder wie Du auf die Gesundheit eines Mannes in Deinem Umfeld achten kannst.

RATSCHLAG

Mutter und krank: 5 Tipps, wie man in Bewegung bleibt und das Familienleben genießen kann

Wenn Du Mutter bist und dazu noch wie ich von einer chronischen Krankheit betroffen bist, kann es sein, dass Du von den Behandlungen erschöpft bist. Es kann auch sein, dass Du oft mit Deinem Familienleben und allen anderen Tätigkeiten des Alltags sehr beschäftigt bist. In diesem Artikel gebe ich Dir alle meine Tipps, wie Du den Alltag besser bewältigen kannst.

RATSCHLAG

Wie hat mich die Gesundheit für die Ökologie sensibilisiert?

Den Alltag als Patient mit Aktionen für die Umwelt zu verbinden, ist nicht immer einfach. Hier sind einige alltägliche Gesten, um ein Gleichgewicht zwischen Deinen ökologischen Werten und Deiner Gesundheit zu finden!

RATSCHLAG

Meine Angst hält mich vom Schlafen ab

Wenn es Zeit ist, ins Bett zu gehen, kommen manchmal die Ängste, die Dich am Schlafen hindern. Hast Du schon alles versucht, um sie zu vermeiden? In diesem Artikel findest Du weitere Methoden, die Dir helfen können, friedlich einzuschlafen!

RATSCHLAG

Weiterhin körperliche Aktivität ausüben, um den Schmerz besser zu bewältigen

Im Gegensatz zu dem, was Du vielleicht denkst, kann körperliche Aktivität Dir helfen, besser mit den Schmerzen Deiner Krankheit umzugehen. Wie das geht, erkläre ich Dir in diesem Artikel mit ein paar Tipps.