Logo
LogoHomeFür GesundheitsexpertenWer ist Wefight?
Deutschland
Deutsch
Alle Artikel anzeigne

Weiterhin körperliche Aktivität ausüben, um den Schmerz besser zu bewältigen

RATSCHLAG
Vik dermatite atopique aux côtés des patients

Von : Vik

Vor 2 Monaten

Mein Name ist Eleonore und wie Du, leide ich an einer chronischen Krankheit. Diesen Monat werde ich über die positiven Auswirkungen von körperlicher Aktivität auf die Schmerzen sprechen. 

Trotz meiner schmerzhaften Folgen für Gelenke und Muskeln (aufgrund von Krebs) hat mir das regelmäßige Nordic Walking sowie Dehnungs- und Yoga-Sitzungen sehr geholfen, mit meinen Schmerzen besser zu leben. 

WARUM MUSST DU DICH BEWEGEN, AUCH WENN DU SCHMERZEN HAST? 

Körperliche Aktivität ist Teil der ersten Form der Behandlung bei bestimmten Arten von chronischen Schmerzen, da körperliche Aktivität positive Auswirkungen auf die Schmerzmechanismen des Nervensystems, der Entzündung sowie der psychischen Ebene haben wird. 

Vielleicht weißt Du, dass körperliche Aktivität das Gefühl des Wohlbefindens durch die Produktion von Endorphinen erhöhen kann, einem Hormon, das vom Gehirn freigesetzt wird und genauso effektiv wie Morphium bei der Schmerzlinderung sein kann. 

MISSVERSTÄNDNISSE ÜBER DEN SCHMERZ 

Du glaubst wahrscheinlich, dass körperliche Aktivität Deine Schmerzen verschlimmern kann und neigst dazu, keinen Sport mehr zu treiben und sesshaft zu sein? 

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass die Behandlung chronischer Schmerzen eine allmähliche Wiederaufnahme der körperlichen Aktivität der Patienten mit Vorteilen sowohl in Bezug auf Schmerzen, Lebensqualität und Moral erfordert. 

BEWEGUNG JA, ABER NICHT OHNE ZU WISSEN, WAS GESUND IST

Deine Wiederaufnahme des Sports wird Dir helfen, Deine Schmerzempfindungen zu reduzieren, um Selbstvertrauen und eine bessere Belastungstoleranz wiederzuerlangen. 

Die Empfehlungen für körperliche Aktivitäten sind eine Mischung aus Ausdaueraktivitäten (Gehen, Radfahren, Schwimmen in einem niedrigen Tempo), Aktivitäten, die Muskelaufbau ermöglichen (Treppensteigen, Hocken) und Aktivitäten der Flexibilität und Entspannung (Yoga, Pilates, Tai-Chi, Stretching …) fördern. 

WAS ICH DIR EMPFEHLE, UM VON VORNE ANZUFANGEN 

1. Beginne mit einfachen, kurzzeitigen Aktivitäten, die Deine Empfindungen und mögliche Schmerzen berücksichtigen; 

2. Bevorzuge regelmäßige, wenn möglich tägliche Bewegungen unter Vermeidung von Überschreitungen;

3. Mach Dich mental fit: Entspannung, Atmung, „positiv“ bleiben! 

4. Teste zunächst eine kurze körperliche Aktivität: Schwimme im Schwimmbad zuerst 10 Minuten oder 3 Bahnen; Gehe 10 Minuten oder 300 Meter (beginne mit kleinen Programmen, ohne nach Leistung zu suchen); 

5. Übe Deine körperliche Aktivität aus, indem Du Deine Muskeln lockerst, zwinge Dich nicht; 

6. Vergesse nicht wechselnde Erholungspausen und Aktivitätsperioden; 

7. Lerne, die Aktivität in Deinem Tag aufzuteilen: Mehrere kurze Perioden sind profitabler als eine lange Sitzung; 

8. Steigere die körperlichen Aktivitäten stetig (z. B. nach 10 Minuten oder 15 Minuten zu Fuß oder 350 Meter oder schneller zu Fuß) 

9. Wähle Aktivitäten, die Dir gefallen; 

10. Und vor allem vertraue Dir selbst! 

Für weitere Informationen, um besser als Patient zu leben, lade Dir die Vik-App für Deine Krankheit herunter.

Wenn Du mit einer chronischen Krankheit lebst: 

Vik Asthma

Vik Neurodermitis

Alles Gute,

Eleonore

 

 

Alle Artikel

RATSCHLAG

Wo sind meine Erektionen?

Krankheiten und Behandlungen können sich negativ auf die erektile Funktion auswirken. Der Sexologe Sebastien Landry gibt Dir Tipps, wie Du wieder ein erfülltes Sexualleben haben kannst.

RATSCHLAG

Ein Tag im Leben einer Patientin/eines Patienten

Der Alltag einer Patientin/eines Patienten ist kein Zuckerschlecken. Man steht vor Herausforderungen, die von den Auswirkungen der Krankheit bestimmt werden und es ist nicht immer leicht, damit umzugehen. Ich bin Camille, eine Patientin mit Neurodermitis, und ich erzähle Dir in diesem neuen Artikel von meinem Alltag.

RATSCHLAG

Neurodermitis (atopisches Ekzem)

Wenn Du mit Neurodermitis lebst, eine Behandlung erhältst und trotzdem weiterhin Symptome im Alltag hast, dann bist Du auf einem therapeutischen Irrweg. Das bedeutet, dass Deine Krankheit nicht richtig behandelt wird. Glücklicherweise gibt es einfache Lösungen, um die Sachen wieder in den Griff zu bekommen. Entdecke sie in diesem Artikel!

RATSCHLAG

Männergesundheit und Hilfsangebote

Es ist Movember! Dieser Monat ist die Gelegenheit, die Männer daran zu erinnern, ihre Gesundheit auf keinen Fall nicht zu vernachlässigen. In diesem Artikel gebe ich Dir alle meine Tipps, wie Du auf Deine Gesundheit achten kannst. Oder wie Du auf die Gesundheit eines Mannes in Deinem Umfeld achten kannst.

RATSCHLAG

Mutter und krank: 5 Tipps, wie man in Bewegung bleibt und das Familienleben genießen kann

Wenn Du Mutter bist und dazu noch wie ich von einer chronischen Krankheit betroffen bist, kann es sein, dass Du von den Behandlungen erschöpft bist. Es kann auch sein, dass Du oft mit Deinem Familienleben und allen anderen Tätigkeiten des Alltags sehr beschäftigt bist. In diesem Artikel gebe ich Dir alle meine Tipps, wie Du den Alltag besser bewältigen kannst.

RATSCHLAG

„Das Eindringen ist zu schmerzhaft geworden ..."

Eine chronische Krankheit kann manchmal zu einer Störung der sexuellen Erregung führen. Bei Frauen äußert sich dies häufig als eine Störung der vaginalen Schmierung, die das Eindringen schmerzhaft oder in manchen Fällen sogar unmöglich macht. Es gibt jedoch Lösungen, um wieder ein erfülltes Sexualleben zu haben!