Logo
LogoHomeFür GesundheitsexpertenWer ist Wefight?
Deutschland
Deutsch
Alle Artikel anzeigne

Es ist Dein gutes Recht, mit Deinem Facharzt über Deine Sexualität und die Krankheit zu sprechen!

RATSCHLAG
Vik dermatite atopique aux côtés des patients

Von : Vik

Vor mehr als 1 Jahr

"Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Sexualität ein Recht! Sie ist ein wesentlicher Bestandteil von Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität.

Zur sexuellen Gesundheit gehört auch die Berücksichtigung sexueller Funktionsstörungen, die bei verschiedenen Lebensereignissen wie chronischen Krankheiten (Diabetes, Krebs, Depression usw.) auftreten.

Deshalb ist es wichtig, dass Gesundheitsdienstleister und Fachkräfte diese Dimension des Lebens mit den Patienten ansprechen!

Doch wie wir wissen, sprechen immer noch zu wenige Fachleute mit ihren Patienten über Sexualität.

Du befindest Dich wahrscheinlich in dieser Situation. Die sexuelle Gesundheit ist jedoch Teil der sexuellen Rechte! Du kannst also ohne Verlegenheit Ärzte, Pflegepersonal oder andere Angehörige der Gesundheitsberufe befragen.

Auch wenn sie nicht unbedingt genaue Antworten haben, sollten sie alles tun, was sie können, um Dir zu helfen! Er oder sie kann Dich an eine Fachkraft verweisen, die Dir besser helfen kann. Es ist wichtig, darüber zu sprechen! Allzu oft wird das Thema Sexualität in der Gesundheitsversorgung sowohl von den Pflegenden als auch von den Patienten gemieden. Wenn Du willst, dass sich das ändert, zögere nicht, darüber zu sprechen! Es ist ein Recht, das respektiert werden muss.

 Ein Ratschlag:

·         Zunächst einmal ist es sehr wichtig, eine sexuelle Störung nicht als etwas Dramatisches zu betrachten, denn es handelt sich um eine Funktionsstörung, die wie viele andere gesundheitliche Probleme behandelt werden kann!

·         Sprich, ohne Dich zu schämen... Sag alles, was Du fühlst, in aller Ausführlichkeit. Die Lösungen für Dein Problem liegen in den Details.

·         Sei anspruchsvoll mit Dir selbst! Denke einfach daran, dass eine sexuelle Störung jeglicher Art nicht unvermeidlich ist. Es ist jedoch schädlich, sie nicht zu heilen. Nimm Dein Sexualleben zu Deinem eigenen Besten in die Hand.“

 

Sébastien Landry, Psycho-Sexologe

 

Alle Artikel

RATSCHLAG

Männergesundheit und Hilfsangebote

Es ist Movember! Dieser Monat ist die Gelegenheit, die Männer daran zu erinnern, ihre Gesundheit auf keinen Fall nicht zu vernachlässigen. In diesem Artikel gebe ich Dir alle meine Tipps, wie Du auf Deine Gesundheit achten kannst. Oder wie Du auf die Gesundheit eines Mannes in Deinem Umfeld achten kannst.

RATSCHLAG

Mutter und krank: 5 Tipps, wie man in Bewegung bleibt und das Familienleben genießen kann

Wenn Du Mutter bist und dazu noch wie ich von einer chronischen Krankheit betroffen bist, kann es sein, dass Du von den Behandlungen erschöpft bist. Es kann auch sein, dass Du oft mit Deinem Familienleben und allen anderen Tätigkeiten des Alltags sehr beschäftigt bist. In diesem Artikel gebe ich Dir alle meine Tipps, wie Du den Alltag besser bewältigen kannst.

RATSCHLAG

„Das Eindringen ist zu schmerzhaft geworden ..."

Eine chronische Krankheit kann manchmal zu einer Störung der sexuellen Erregung führen. Bei Frauen äußert sich dies häufig als eine Störung der vaginalen Schmierung, die das Eindringen schmerzhaft oder in manchen Fällen sogar unmöglich macht. Es gibt jedoch Lösungen, um wieder ein erfülltes Sexualleben zu haben!

RATSCHLAG

Wie hat mich die Gesundheit für die Ökologie sensibilisiert?

Den Alltag als Patient mit Aktionen für die Umwelt zu verbinden, ist nicht immer einfach. Hier sind einige alltägliche Gesten, um ein Gleichgewicht zwischen Deinen ökologischen Werten und Deiner Gesundheit zu finden!

RATSCHLAG

Meine Angst hält mich vom Schlafen ab

Wenn es Zeit ist, ins Bett zu gehen, kommen manchmal die Ängste, die Dich am Schlafen hindern. Hast Du schon alles versucht, um sie zu vermeiden? In diesem Artikel findest Du weitere Methoden, die Dir helfen können, friedlich einzuschlafen!

RATSCHLAG

Weiterhin körperliche Aktivität ausüben, um den Schmerz besser zu bewältigen

Im Gegensatz zu dem, was Du vielleicht denkst, kann körperliche Aktivität Dir helfen, besser mit den Schmerzen Deiner Krankheit umzugehen. Wie das geht, erkläre ich Dir in diesem Artikel mit ein paar Tipps.